Meinst Du, es gibt so etwas wie eine Intuition?

…oder esoterischer Bullshit? Ach nee, da ist also “ein Gefühl” ?! Möglicherweise können “Gefühle” nur in einem gegenwärtigen Moment wahrgenommen werden, oder weißt Du bereits heute wie Du Dich morgen wirklich fühlst? … Spekulation ist ein Bestandteil der Philosophie …. und es ist immer Deine.

Und das “Phänomen”, was die Menschheit seit jeher bis heute beschäftigt hat: woher kommt mein Gewissen?

Es gibt zahlreiche Werkzeuge und Hilfsmittel die “Intuitionen” zu erkunden und manche davon sind schon so alt wie die Menschheit selbst. Zweifelsohne gehört das “werfen” oder “legen” von Zahlen und Symbolen zu den ursächlichsten. Es wäre nicht so alt, würde es nicht funktionieren – aber was könnte es zum Funktionieren bringen, die pure Einbildung? Der reine Glaube? Die nackte Phantasie? Ich sehe hier das “bedingte Entstehen”, ein unabdingbarer Bestandteil der Impuls- und Frequenzinformatik (Beobachterphysik).

Das wohl kulturübergreifendste “Spiel mit den Symbolen”, ist das Tarot. Zum Einen, eine praktische Landkarte über allerlei psychologische Konditionierungsmomente (Hass, Neid, Trauer, Wut aber auch Freude, Glück, Liebe, Zufriedenheit, Gesundheit usw.), also FREQUENZEN und damit natürlich auch eine gute Voraussetzung, sich auf Selbstforschung zu begeben.

©[2019] Unistudio Webdesign & Development by Mathahasy.

In Kontakt kommen

Hey! Wenn Du Fragen hast oder uns eine schnelle Mitteilung machen möchtest, zögere nicht

Sending

Mit Deinem Anmeldedaten loslegen

oder    

Passwort vergessen?

Konto erstellen

zehn − 3 =