Mooji Satsang

Mooji ist ein wahres Licht in dieser Welt, dessen Präsenz, Weisheit und liebevolle Führung uns darauf hinweisen, wer wir wirklich sind, jenseits der Grenzen unserer persönlichen Konditionierung und Identität.
Sein Weg kann eine Möglichkeit sein, die wahre Freiheit zu sich selbst zu finden und die Selbstforschung inspirieren, mit sich in Meditation zu gehen. 6 Fragen an Meister Mooji, warum es uns so schwer fällt, dauerhaften, tiefen Frieden zu finden.

1. Mooji, wie definierst du den Zustand der Erleuchtung?

Um es einfach auszudrücken: Erleuchtung bedeutet zur vollständigen Wahrheit dessen zu erwachen, wer wir sind. Es ist kein intellektuelles, theoretisches oder mentales Verständnis der Wahrheit – es ist nichts, was wir erwerben können. Es ist eine Erkenntnis oder Entdeckung dessen, dass wir selbst die Wahrheit sind und es immer waren. Der Begriff Erleuchtung bedeutet, das scheinbar Blockierende der Wahrheit aufzudecken und so zu entfernen, damit wir in die natürliche Erkenntnis unserer wahren Natur zurückkehren. Wenn wir also den Begriff Erleuchtung verwenden, bedeutet das wirklich zu unserem natürlichen Wesen zurückzukehren, zu unserem ursprünglichen Geist, zu unserem natürlichen Zustand – dem, der sich bereits allgegenwärtig und zeitlos im Hier und Jetzt befindet.

2. Ist derzeit jeder in der Lage, „den Weg der Weisheit“ zu gehen und wenn nicht, warum nicht? Und wenn ja, warum gibt es dann so wenige?

“Du siehst die Welt nicht so, wie sie ist, Du siehst die Welt so, wie Du bist” ~Mooji

Es ist gut zu klären, dass wir mit “dem Weg der Weisheit” den Weg der wahren Selbsterkenntnis meinen, d.h. zu wissen, was das eigene Selbst wirklich ist. Das, was zum Weg der Weisheit führt, ist das, was bereits in uns vorhanden ist; es ist unser innerstes natürliches Wesen – die einzige Realität. Alle echten Wahrheitssuchenden müssen sich bewusst werden, dass wir bereits das sind, was wir derzeit suchen, dass die Wahrheit in uns als eine ungeteilte Realität ist. Dies ist meiner Meinung nach die wichtigste Suche im menschlichen Königreich: die Suche nach unserem endgültigen Verständnis, das zum Ende allen Leidens führt.

Du fragst: “Ist derzeit jeder in der Lage, den Weg der Weisheit zu gehen? Ich sage, nicht alle auf einmal. Das liegt daran, dass wir uns in unterschiedlichen Reifegraden auf dem Weg zur Anerkennung unseres vollständigen Selbst befinden. Obwohl wir im Wesentlichen als Bewusstsein bereits vollkommen vollständig sind, scheinen wir dies vergessen zu haben und irgendwie gezwungen worden zu sein, sozusagen als Idee von einem Selbstporträt wenn man so will, als eine identifizierte Person zu leben. Der Mensch-Sinn ist auch Bewusstsein, aber er ist eine sehr zusammengezogene und begrenzte Form des Ganzen. Solange das Bewusstsein tief in das Leben seines persönlichen Selbstbildes eingebunden und in dieses indentifiziert bleibt, wird es den direkten Weg der Weisheit zur Selbsterkenntnis nicht attraktiv finden. Das Bewusstsein wird sich für eine Weile mehr zu Sinnesobjekten und der materiellen Manifestation hingezogen fühlen, weil es den Körper braucht, um das inszinierte selbst zu sein. Danach wird alles, was dieser Körper will um sich selbst zu erhalten und was der Geist will, um durch den Körper zu genießen oder zu erleben, zum Hauptantrieb und Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Zunächst wird der so genannte “Mensch”, der von Natur aus vergänglich ist, hauptsächlich von den flüchtigen Freuden der vergänglichen Manifestation angezogen. Dies ist ein Bereich, in dem der Mensch versucht, Phänomene zu manipulieren, in der Hoffnung, dass sie dort eine Form von Stabilität und Zufriedenheit erreichen.

In jedem Fall entpuppt es sich jedoch schließlich als ein Feld der Frustrationen, da alle Dinge, die sich manifestieren, von Natur aus vergänglich sind. Eine Zeit lang ist dieser Impuls oder dieses Spiel für alle fühlenden Wesen unvermeidlich, bis sie eine bestimmte Stufe der inneren Reife erreicht haben, wodurch sie sich zu höheren Bewusstseinszuständen hingezogen fühlen.

Die Frage geht weiter: Warum gibt es so wenige erwachte Wesen? Es gibt immer mehr als wir denken. Nicht alle erwachten Wesen sind Lehrer oder irgendwie auffallend in dieser Welt. Aber trotzdem, warum so wenige Wesen? Irgendwie wird der menschliche Ausdruck des Bewusstseins sehr stark von der Körperlichkeit des Universums und von seinem eigenen Sinn für persönliche Existenz oder Materialität angezogen. Die Sinne fühlen sich sehr stark an und die Einladung, sensorische Vergnügen zu verfolgen, wird ebenfalls sehr stark sein. Der Verstand und seine Fähigkeit, zu erschaffen, zu erfinden und sich vorzustellen, ist auch sehr stark, wenn sich das Bewusstsein vorstellt, dass es eine Person ist. Aber wenn das Bewusstsein beginnt, zur Wahrheit aufzuwachen – die unendlich breiter ist als der Modus der Menschlichkeit – wird es beginnen, diesen Zustand des wahren Seins zu lieben. Es wird eine Erweiterung, eine Vertiefung, eine Erhöhung seines eigenen Potenzials erfahren und zunehmend gezwungen sein, die vollständige Wahrheit zu erkennen und mit ihr zu verschmelzen.

Es ist nicht so wichtig zu verstehen, warum nicht so viele Menschen wach sind, obwohl ich die Neugierde dieser Frage verstehen kann. Wichtiger ist es zu verstehen, dass das vollständige und authentische Erwachen so mächtig ist, dass, wenn diese Wesen erwachen, das Licht in ihnen so hell ist, dass es zu einem Licht für viele, viele Wesen wird. Wer von der Wahrheit angezogen wird oder die Anziehungskraft hat, wird dieses Licht finden, und es wird ihn nach innen, nach innen, nach innen, führen, bis er dieses Licht ganz für sich selbst findet, oder irgendwie die Ebene seines Bewusstseins auf die höchste Ebene heben. In Gegenwart eines erwachten Wesens profitieren alle Wesen, auch wenn sie zunächst Widerstand spüren oder weglaufen. Das Licht wird sie segnen und inspirieren und auch das offenbaren, was der Offenbarung würdig bleibt. Die Gegenwart des Weisen wirkt immer zum Wohle aller, aber bei wahren Suchenden führt sie sie sie zum inneren Licht in sich selbst.

3. Was ist deiner Erfahrung nach die Hauptursache für innere Unruhe?

Innere Unruhe wird da sein, weil es einen Samen gibt, der tief in uns gepflanzt ist, ein Impuls zur Suche nach der Wahrheit. Dieser göttliche Samen, der einmal gekeimt ist, bringt uns ewigen Frieden, Stille, Ruhe, Freude und Liebe, aber sein größtes Geschenk ist es, uns zum Realen zu erwecken. Während wir uns jedoch im Modus der Menschlichkeit befinden, wird das Gefühl des Friedens nicht konstant bleiben; es wird nur ein Besucher sein, weil es auf Befriedigung innerhalb des phänomenalen Bereichs basiert. Es wird immer etwas fehlen. Der Mensch wird vor sich eine enorme Vielfalt an Möglichkeiten und Entscheidungen spüren, aber egal was er bekommt, er wird nicht völlig zufrieden sein. Die Zufriedenheit wird endlich kommen, wenn er die Wahrheit seiner wahren Natur erfährt. Solange er im Missverständnis seiner grundlegenden Natur lebt, wird er keine völlige Freude haben. Im Großen und Ganzen ist diese Unruhe nur eine Art Stimulans, eine Sondierung, eine Ermutigung, letztlich tiefer zu gehen. Er wird diese Unruhe nicht erkennen können, bis er das findet, was seine Unruhe beendet, und das wird nur sein, wenn er die Wahrheit in sich selbst findet.

Wir erkennen oft, dass Zustände, die der Mensch zunächst als unangenehm empfindet, ihm tatsächlich helfen, seine wahre Natur zu finden. Wenn du in der Lage wärst, Frieden durch deine falsche Natur zu finden, würdest du nie in der Lage sein, deine wahre Natur zu finden. Aber zum Glück wirst du keinen dauerhaften Frieden in deiner falschen Natur finden; so funktioniert es einfach nicht. Du wirst einen momentanen Frieden, eine momentane Freude haben, aber keine endgültige oder ultimative Freude, denn alles im Bereich des Geistes und der Person ist auf der Uhr der Dualität. Es ist alles vorübergehend, es ist alles vergänglich. Nichts davon ist ewig. Dieses Leben des Körper-Geistes ist nicht dauerhaft, noch ist diese Rolle, die wir hier im täglichen Leben spielen, dauerhaft. Doch solange dieser Körper noch warm ist, müsst ihr das Beste aus dieser günstigen Gelegenheit machen, um das zu finden, was nicht rechtzeitig ist, was nicht vergeht.

Tags:
Seiten ( 1 von 2 ): 1 2Nächste Seite »
0 Comments

Leave a reply

©[2019] Unistudio Webdesign & Development by Mathahasy.

In Kontakt kommen

Hey! Wenn Du Fragen hast oder uns eine schnelle Mitteilung machen möchtest, zögere nicht

Sending
Die Community im Cosmolaboratory Wer ist online?

Im Moment ist niemand online.
Aktelle Gruppen

Gruppen

Es gibt keine Gruppen zum anzeigen.
 

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account

9 + acht =