Energiewende

Das Meiste was uns heute in der westlich kapitalistischen Welt so wichtig ist verbraucht Energie.

Die ganze “neue schöne Welt” und die unfassbaren Möglichkeiten einer digitalen Zukunft ist längst ein notwendiger “Wirtschaftsmotor”.In den letzten 10 Jahren haben sich durch Facebook, Twitter, Instagramm & Co. ganz heimlich still und leise völlig neue Bewusstseinsformen der menschlichen Kommunikation entwickelt, oder einer “neuen Menschlichkeit” überhaupt? – Fakt ist – und das ist das ganze “Paradoxum” unserer Zeit – dass die Menschen, die bestimmt ganz zu Recht gegen die Abholzung von Wäldern zum Kohleabbau und für den Klimawandel protestieren, die digitalen Möglichkeiten nutzen, die aber genau die Energie verbrauchen, gegen die sie protestieren. Das wäre in etwa so, wie wenn man im Pelzmantel bekleidet eines Dezembers gemeinsam für den Tierschutz demonstriert. Gemeint sind die gigantischen, immer größer werdenden Kapazitäten an Rechenzentren, weil immer mehr Hochleistungsserver immer mehr Leistung erbringen müssen und dabei Perspektiven bejubeln, wie die praktische Realisierung einer künstlichen Intelligenz.

umwelt und energie

Es sind also unfassbare Mengen an Strom nötig, die nur daher bestehen, weil irgendwo ein Atom- oder Kohlekraftwerk die Energie produzieren muss, damit ein Instrument wie Facebook, Twitter, Instagramm & Co. überhaupt funktionieren können. Warum aber dann Kohlekraft? Weil es z.B. in manchen Gebieten der Welt (wie in Deutschland oder den USA z.B.) weitaus günstiger geworden ist und sich damit gerade in den USA auch eine ganze Industrie an Arbeitsplätzen verknüpft. (es folgt gerne eine Fakten-Check!)

Klima Abkommen hin oder her, Trumps Ausstieg ist so obsolet wie die ganze Angelegenheit.

Es wirkt eher wie der erhobene Zeigefinger “zur Förderung des schlechten Gewissens”, so wie er auch auf Tabakwaren zu finden ist Weil während in manchen Ländern, wie auch in Deutschland zwar alternative Energiekonzepte umgesetzt werden, steigt woanders die Anzahl der Kohlekraftwerke um das etliche. (aktuell sind weltweit über 1600 Kohlekraftwerke in Bau und Planung! Quelle: ZDF 08.08.2019 ) Wenn wir uns dazwischen auch immer wieder fragen, warum wir es in Deutschland bis heute nicht hinbekommen haben einen internationalen Service wie Google z.B. zu realisieren hat das ganz viele Gründe, einer jedoch war die schon immer seit der ersten “Energiewende” durch Rot-Grüne Regierung unter Schröder (erster Atomausstieg!) veranlasste “Energiepreis-Erhöhung”, die ganz deutliche wirtschaftliche Folgen hatte. Klar, das gehörte zum “Preis” der bezahlt werden musste für “neue Öko Energie” (die – z.B. auch Windkraft betreffend – durchaus zu argumentieren wäre). Dennoch, das war eine der Grundbedingungen uns auf dem weltweiten digitalen Markt generell und nahezu “für immer” abzuhängen.

Fakt ist: dass gerade das, was die Gesellschaften der Welt so verändert, ohne Energie nicht funktioniert. Das “Paradoxum” hierbei ist ähnlich wie zuvor: die nahezu unendliche Verfügbarkeit an nahezu kostenlosen Strom zu Beginn des “Atom-Zeitalters”, bildete die ganze Grundvoraussetzung quasi in über 60 Jahren bis heute mit “Strom” zu forschen. Herausgekommen sind neben Waschmaschinen, Haushaltsgeräten und TV-Geräten, dann auch Computer & Co, in Folge das Internet und das, was wir noch zu erwarten haben.

Das ausgerechnet der günstige, aber sehr gefährliche und je her bedenkliche Atomstrom erst die Bedingung geliefert hat, überhaupt eine “Strom-Konsum-Gesellschaft” zu werden, haben die Wenigsten auf dem Zettel. Erst recht nicht heute, wo das aber genau Thema sein sollte und wir uns doch alle mal die konkrete Frage stellen müssen: kann man duschen, ohne nass zu werden? – Wenn also protestierende Klima-Kids wieder im Freitags-Modus in jeder Hinsicht berechtigt auf das unbestreitbare Drama der Klimazerstörung durch Abgase aufmerksam machen, wären sie trotzdem die allerletzten, die auf ihre sozialen Medien verzichten würden.  Keiner von denen wäre bereit, sein Facebook Konto zu löschen oder es während der Schulzeit zu unterlassen etwas zu twittern – erst recht und gerade sehr praktisch um überhaupt Protest zu organisieren. Aber HEY! Ihr organisiert Euren Protest mit den Mitteln, die den Strom verbrauchen, den unser Klima auf Generationen ruiniert. Das muss doch klar sein.

Was haben wir also für Lösungen? Wie bekommen wir quasi “Science-Fiction mässig” die Energie der Sonne auf die Erde zum hemmungslos verprassen?

Achtung festhalten: zurück zum Atomstrom!
Aber was hat das mit der Sonne zu tun? Gemach, gemach, eins nach dem Anderen!

Tags:
Seiten ( 1 von 5 ): 1 2345Nächste Seite »
0 Comments

Leave a reply

©[2019] Unistudio Webdesign & Development by Mathahasy.

In Kontakt kommen

Hey! Wenn Du Fragen hast oder uns eine schnelle Mitteilung machen möchtest, zögere nicht

Sending
Die Community im Cosmolaboratory Wer ist online?

Im Moment ist niemand online.
Aktelle Gruppen

Gruppen

Es gibt keine Gruppen zum anzeigen.
 

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account

13 + sechs =